Ziehung vom Montag, 11. November 2019

  • 13
  • 14
  • 25
  • 27
  • 28
  • 5
Gewinnquoten anzeigen
GewinnklasseGewinnerGewinnsumme
5 Zahlen + Chance Number0 x0,00 €
5 Zahlen2 x73.386,90 €
4 Zahlen + Chance Number68 x526,80 €
4 Zahlen475 x272,00 €
3 Zahlen + Chance Number2.730 x28,20 €
3 Zahlen18.591 x14,90 €
2 Zahlen + Chance Number34.776 x6,20 €
2 Zahlen248.477 x3,40 €
Only Chance Number355.975 x2,20 €

Nächste Ziehung am Mittwoch, 13. November 2019

Jackpot rund
15
Millionen Euro

Jetzt spielen

Über das französische Lotto

Beim französischen Lotto werden zwei Trommelsysteme verwendet. Anhand dieser Trommel-Systeme werden fünf Zahlen zwischen eins und 49 sowie eine Zahl zwischen eins und zehn ausgewählt. Die Quoten des französischen Lottos sind relativ hoch. Die Chance auf einen Gewinn liegt bei 1:16. Somit ist die französische Lotterie in Sachen Gewinnchance, im Ranking der europäischen Nationen, sehr weit vorne angesiedelt. Dafür gilt jedoch zu beachten, dass die Anmeldung zur Teilnahme mindestens fünf Stunden davor liegt. Somit kann entnommen werden, dass die Anmeldung zur französischen Lotterie wesentlich frühzeitiger als die der anderen Lotterien stattfinden muss.

Wann wurde das französische Lotto gegründet?

Die Geburt der französischen Lotterie liegt weit zurück, und zwar im 16. Jahrhundert. Einst wurde sie von König Franz I. gegründet. Richtigen Aufschwung erhielt sie im 18. Jahrhundert. Die Gewinne wurden damals hauptsächlich benutzt um staatliche Produkte, wie Kirchen, wiederaufbauen zu können. Zeitenweise wurde die Lotterie in Frankreich verboten, da die damals Regierenden der Ansicht waren, Lotterien würden zur Ausbeutung beitragen. Im Jahre 1936 wurde die Lotterie erneut von den Sozialisten zum Aufleben gebracht, bevor im Jahre 1976 die heutige französische Lotterie gegründet wurde.

Wie sieht der Plan der französischen Lotterie aus?

Die Ziehungen finden dreimal wöchentlich statt. Immer montags, mittwochs und samstags. In Frankreich erfolgt eine Liveübertragung um 20:35 (19:35 Uhr). Unmittelbar nach der Ziehung werden die Ergebnisse auch online veröffentlicht. Die französische Lotterie kann in sechs zusätzliche Preisklassen unterteilt werden. Diese setzen sich aus den bis zu fünf richtig getippten Ziffern sowie der richtigen Zusatzzahl zusammen.

Wie kann ich an der französischen Lotterie teilnehmen?

Durch die verschiedenen Möglichkeiten des digitalen Zeitalters ist es längst nicht mehr vonnöten in Frankreich zu leben, um an der französischen Lotterie teilzunehmen. Die Spielscheine können mittlerweile ganz einfach online gekauft werden. Hierfür ist es erforderlich, sich bei einem Anbieter zu registrieren und die gewünschten Zahlen zu tippen. Danach kann der Lottoschein ganz einfach online erworben werden und eine Teilnahmebestätigung ausgedruckt werden. Der Vorteil beim Onlineerwerb liegt darin, dass die Gewinner unmittelbar nach Feststehen des Ergebnisses, benachrichtigt werden.

Wie läuft das französische Lotto genau ab?

Hierbei muss jeder Teilnehmer eine Zahl zwischen eins und 49 sowie eine Zusatzzahl zwischen eins und zehn wählen. Die Kosten des Spielscheins belaufen sich auf 2,20 Euro. Neben den zusätzlichen Preisklassen ist es natürlich möglich, mit sechs richtigen Ziffern den Jackpot zu knacken. Die französische Lotterie weist einen Mindestjackpot von zwei Millionen Euro auf. Der maximale Jackpot liegt bei 36 Millionen Euro. Grundsätzlich muss ein Mindestalter von 18 Jahren erreicht worden sein, um an dieser Lotterie teilnehmen zu können.

Welche zusätzlichen Gewinnvarianten gibt es?

Bei jeder Ziehung wird mindestens zehn Teilnehmern ein Preisgeld von 20.000 Euro ausbezahlt. Jeder Teilnehmer an der französischen Lotterie nimmt automatisch an den Zusatzziehungen teil. Hierfür enthält jeder Spielschein, bei jeder Tippreihe, einen Code. Stimmt dieser mit dem des Gewinncodes überein, können einfach einmal so 20.000 Euro in Anspruch genommen werden.

Welche Preise gibt es bei dem französischen Lotto?

Der Mindestjackpot liegt bei zwei Millionen Euro. Dieser kann maximal 34 Ziehungen lang erhöht werden, bis es zu einer Zwangsausschüttung kommt. In allen anderen Preisklassen ist der Gewinn festgesetzt. Wenn auf die richtige Zusatzzahl getippt wird, werden einem bereits die Kosten für den Spielschein ersetzt. Bei zwei richtig getippten Ziffern erhält man fünf Euro. Bei zwei richtigen Ziffern sowie richtiger Zusatzzahl erreicht man zehn Euro. 20 Euro gibt es für drei richtige Ziffern sowie 50 Euro für drei richtige Ziffern und richtige Zusatzzahl. Bei vier richtigen Ziffern wird ein Gewinn von 500 Euro ausgeschüttet, bei zusätzlich richtiger Zusatzzahl steigt dieser bereits auf 1.000 Euro an. Die letzten beiden Gewinnklassen sind zum einen für fünf richtige Ziffern gesetzt, welche einen Gewinn von 100.000 Euro ausschüttet. Zum anderen kann mit fünf richtigen Ziffern und richtiger Zusatzzahl der Jackpot geknackt werden. Die Chance hierfür liegt bei ungefähr 1: 19 Millionen. Der höchste bereits erreichte Jackpot lag bei 18,2 Millionen Euro.

In welchem Zeitraum muss ich meinen Gewinn beanspruchen?

Jeder Teilnehmer hat bei einem Gewinn eine Frist von 60 Tagen, in dieser er aktiv werden muss. Ansonsten verfällt der Preis.

Wird der ganze Betrag ausbezahlt, oder muss ich hiervon Steuerabgaben machen?

Gewinne sind grundsätzlich steuerfrei, folglich kann mit der kompletten Summe gerechnet werden.

Um was handelt es sich bei „Grand Loto de Noël“?

Das „Grand Loto de Noël“ stellt eine Zusatzlotterie des französischen Lottos dar. Übersetzt bedeutet „Grand Loto de Noël“, großes Weihnachtslotto. Hierbei handelt es sich um eine Zusatzvariante, die, wie der Name schon mitteilt, kurz vor Weihnachten stattfindet. Hierbei wird an 100 Teilnehmer ein Gewinn von 20.000 Euro ausgeschüttet. Außerdem wird einmalig ein Lottojackpot von 20 Millionen Euro ausbezahlt.